physikanten & co // Shows // Formate // Das Science-Dinner

Das Science-Dinner

Buchen Sie die Show für Ihre Veranstaltung oder besuchen Sie die Show in einem unserer Partnerhäuser! Länge: Abendfüllend (1 Set Tisch-Tüfteleien, 3 Bühnen-Sets à 20-25 min),
Best of oder mit Themen-Schwerpunkt

Die Physikanten bereiten Ihnen einen neugierig machenden, witzigen, kommunikativen und leckeren Abend. Vom Empfang bis zum Dessert bieten wir Ihnen beste Unterhaltung, spannende Rätsel, ein kniffeliges Quiz und natürlich die Spezialität unseres Hauses: spektakuläre Experimente.

Hier gibt es die Karten für die öffentlichen Shows. Sie werden, wenn Sie auf "Buchen" klicken, auf die Seiten unseres Partners "World of Dinner" weiter geleitet.


Jetzt neu: Science-Dinner mit Molekularfood

Warum nicht unser Science Dinner mit inhaltlich passenen Speisen kombinieren? Unser neuer Partner "Molekularfood" hat viel Erfahrung mit molekularer Küche für verschiedenste Events und bereitet gerne für Ihr Dinner sehr leckere und sehr ungewöhnliche Speisen zu. Unsere Empfehlung:
http://www.molekularfood.de

Aperitif: Tisch-Tüfteleien

Die Physikanten treten beim Aperitif, entweder an Stehtischen oder bereits am Platz, mit den Gästen in Kontakt und fordern diese mit kleinen Experimenten heraus. Sie werden schlagfertig und witzig präsentiert wie Zaubertricks, aber natürlich alle erklärt (inklusive „Mensch, da hätte ich auch selber drauf kommen können“-Effekt).


Welches Ei rollt schneller eine schiefe Ebene hinunter? Das rohe oder das gekochte? Oder sind doch beide gleich schnell? Welches Ei rollt schneller eine schiefe Ebene hinunter?
Das rohe oder das gekochte?
Oder sind doch beide gleich schnell?
Wenn man den Glasstab vor die Buchstaben hält, wird nur das Wort „ZAUBERT“ auf den Kopf gestellt. Warum? Wenn man den Glasstab vor die Buchstaben hält, wird nur das Wort „ZAUBERT“ auf den Kopf gestellt. Warum?

Auf Wunsch bringen wir unseren Nebel-Tornado (1 x 1 x 2,4 m groß) mit. Die Nebelsäule in der Box ist ständig in Bewegung und kann von den Gästen gesteuert werden.

Am Tisch: Ausprobier-Experimente

Auf den Tischen liegen kleine silberne Boxen bereit, die die Gäste zwischen den Gängen zum Selber-Experimentieren anregen. Kleine Anleitungen beschreiben, wie es funktioniert.


Können Sie den einfachsten Elektromotor der Welt bauen? Dazu wird eine Schraube auf einen kleinen, starken Magneten gesetzt. Beides zusammen hängt man an eine Batterie. Mit einem Kabel wird der obere Pol der Batterie mit der Seite des Zylindermagneten verbunden und der Motor setzt sich in rasante Bewegung! Können Sie den einfachsten Elektromotor der Welt bauen? Dazu wird eine Schraube auf einen kleinen, starken Magneten gesetzt. Beides zusammen hängt man an eine Batterie. Mit einem Kabel wird der obere Pol der Batterie mit der Seite des Zylindermagneten verbunden und der Motor setzt sich in rasante Bewegung!
Die Gäste werden aufgefordert, mit einem Strohhalm eine Kartoffel zu durchlöchern. Doch wie kommt der Strohhalm hindurch? Es funktioniert! Denn durch großen Schwung erhält der Strohhalm kurzfristig eine hohe Stabilität. Die Gäste werden aufgefordert, mit einem Strohhalm eine Kartoffel zu durchlöchern. Doch wie kommt der Strohhalm hindurch? Es funktioniert! Denn durch großen Schwung erhält der Strohhalm kurzfristig eine hohe Stabilität.

Das Menü: Die Show

Zwischen den Gängen präsentieren die Physikanten den Höhepunkt des Abends: Die Interaktive Physik-Show! Spektakuläre Experimente werden von Professor Dr. Otto Liebermann und seinem Assistenten witzig und kurzweilig präsentiert, während das Publikum mit Aktionen auf der Bühne und einem Wettbewerb zwischen den Tischen aktiv mit einbezogen wird.
(3 Sets à ca. 20-25 min, Experimente-Beschreibungen im Untermenü rechts, die Auswahl kann gerne auch angepasst werden.)


Der Laser-Bass in Aktion Der Laser-Bass in Aktion
Riesen-Wirbelringe Riesen-Wirbelringe


Das frisch implodierte Fass Das frisch implodierte Fass
Der Feuertornado Der Feuertornado

Das Quiz

Auf den Tischen finden die Gäste Abstimmungskarten, mit denen sie tischweise die Antworten auf die Rätsel geben können, so dass ein echter, spannender aber freundlicher Wettkampf entsteht. Am Ende des Abends wird der Tisch mit den meisten richtigen Antworten belohnt.

Auf den Tischen werden die Experimente in silbernen Schachteln bereit gestellt.
Für jede richtige Antwort beim Quiz dürfen die Gäste eine Glitzerkugel in die Glasvase stecken.

Die Belohnung: Eis mit flüssigem Stickstoff

In eine große Schüssel werden Sahne, Zucker und Erdbeeren gegeben (gerne auch Zutaten nach Rezept des Gastgebers). Gießt man nun flüssigen Stickstoff hinzu und rührt gut um, entsteht in kürzester Zeit leckeres Speiseeis, das an die Mitglieder des Siegertisches verteilt wird.


Flüssiger Stickstoff wird bei Minus 196 Grad Celsius auf die Eismasse gegeben. Flüssiger Stickstoff wird bei Minus 196 Grad Celsius auf die Eismasse gegeben.
Guten Appetit!!! Guten Appetit!!!

Das Science-Dinner:
Die Experimente

Das zerknautschte Ölfass
Das zerknautschte Ölfass
Eierrollbahn
Eierrollbahn
Elektrostatische Schwebe
Elektrostatische Schwebe
Erdbeereis mit flüssigem Stickstoff
Erdbeereis mit flüssigem Stickstoff
Feuertornado
Feuertornado
Hohe / tiefe Stimmen
Hohe / tiefe Stimmen
Kreiselkoffer
Kreiselkoffer
Laserbass
Laserbass
Leucht-Gurke
Leucht-Gurke
Nebel-Tornado
Nebel-Tornado
Riesen-Wirbelringe
Riesen-Wirbelringe
Statik
Statik
Strom durch Menschen leiten
Strom durch Menschen leiten
Superabsorber-Hütchenspiel
Superabsorber-Hütchenspiel
Tesla-Trafo
Tesla-Trafo
Zeitreaktion
Zeitreaktion

Newsletter-Abo

Zum Abbestellen senden Sie eine leere E-Mail an abbestellen at physikanten de







Facebook   |   FAQ   |   Impressum   |   AGB   |   wissenschaft-live.de   |   klima-show.de   |   physikantenshop.de   |   http://physikanten.de/3386