physikanten & co // Besonderes // Forscher-Werkstatt // Die Wasserrakete

Die Wasserrakete

Um eine echte Wasserrakete zu bauen, präparieren die Workshop-Teilnehmer einen Korken mit einem Fahrradventil und gestalten eine PET-Flasche zur Rakete. Die Flasche wird anschließend mit Wasser gefüllt und in einer Startrampe mithilfe einer Luftpumpe gestartet.

WIE FUNKTIONIERT‘S?
Das Wasser wird mit großem Druck aus der Flasche herausgepresst. Die Rakete kann sich so quasi von dem Wasser abstoßen. Dieser Rückstoßeffekt ist deutlich kleiner, wenn kein Wasser in der Flasche ist, da die Masse der ausströmenden Luft sehr klein ist. In diesem Falle fliegt die Rakete nur 1-2 Meter hoch.


Sicherheitshinweise
Zum Start der Rakete ist ein freier Bereich mit einem Durchmesser von ca. 15 Metern erforderlich. Die Rakete fliegt 10-20 Meter hoch. Sie besteht aus sehr leichtem Kunststoff, sodass beim Herunterfallen kein Schaden entstehen kann.


Platzbedarf: Halbe Fläche im Pavillon 3 x 3 m (draußen) oder an einer Bierzeltgarnitur, zusätzlich freier Bereich mit Durchmesser von 15 m für die Starts
Strom: 1 x 230 V, 16 A
Wasser: Wasseranschluss in unmittelbarer Nähe

Newsletter-Abo

Zum Abbestellen senden Sie eine leere E-Mail an abbestellen at physikanten de







Facebook   |   FAQ   |   Impressum   |   AGB   |   wissenschaft-live.de   |   klima-show.de   |   physikantenshop.de   |   http://physikanten.de/3803